Videoportal ViMP” für Paul Parey – ISCOPE unterstützt bei der Digitalisierung

Mit Paul Parey konnten wir nicht nur ein deutsches Traditionsunternehmen als Kunden und Partner gewinnen, sondern durften auch an einem äußerst spannenden und zukunftsträchtigem Projekt mitwirken. Das Unternehmen setzt seit längerem auf eine konsequente Digitalisierung der Geschäftsprozesse und in vielen Bereichen auf die Verwendung moderner Technologien.

Der renommierte Paul Parey Zeitschriftenverlag, bekannt unter anderem durch die Zeitschriften “Wild und Hund” und „Fisch und Fang“, existiert bereits seit über 150 Jahren. Der Verlag publiziert aktuell eine Reihe bekannter Magazine für Naturfreunde mit den Themenschwerpunkten “Jagen” und “Angeln”. Außerdem produziert der Verlag für seine Abonnenten hochwertige Videos zu diesen Themenbereichen, die bislang in dem Magazin im Rahmen einer DVD zur Verfügung gestellt werden. Und um genau diesen letzten Prozeß geht es: Zukünftig können die interessierten Kunden diese Videos auf einem Videoportal sehen: in besserer Qualität, unabhängig vom Ort, von Papier und Plastik. Neben dieser vorgelebten Kundenorientierung bringt diese Neuerung für Paul Parey eine Optimierung und höhere Digitalisierung diverser Prozesses mit sich. Womit die entscheidenen Schlagworte schon gefallen sind: Videoportal, Digitalisierung und technische Optimierung … fehlt nur noch ISCOPE 🙂

Der Grundgedanke bei Paul Parey:

Die Kunden sollen Inhalte in Zukunft örtlich uneingeschränkt einsehen können und dabei inhaltlich und qualitativ mehr Selektionsmöglichkeiten haben, als es eine “starre” DVD bieten kann. In einem Videoportal kann der Kunde zukünftig nach Inhalten und Themen stöbern,  sich informieren und jederzeit „seine“ Inhalte abrufen.

Was wir gemacht haben

Zukünftig können Kunden sich mit Ihren Zugangsdaten ( E-Mail und Kundennummer bei Paul Parey ) am Portal anmelden und je nach gebuchtem Abonnement bestimmte Berechtigungen für das Ansehen von Videos erhalten. Das optische Erscheinungsbild des Videoportals wurde natürlich dem CD/CI von Paul Parey angepasst. Entsprechend stark wurde das Template angepasst.
Als Basis für die Umsetzung wird die technisch gut anpassbare Videoplattform ViMP verwendet, mit dem ISCOPE in den letzten 10 Jahren bereits mehrere Großprojekte Projekte umgesetzt hat. Auch für Paul Parey wurde eine individuelle Lösung gefunden, mit der das Unternehmen mittlerweile im Live-Betrieb ist: https://pareygo.de

Bei der Implementation mussten zahlreiche technische Hürden überwunden werden, die eine zielorientierte Kommunikation mit dem Kunden erforderte.

Folgende wichtige technische Anforderungen setzten unsere Entwickler unter anderem um:

– Kommunikation mit der Schnittstelle der Kundendatenbank von Paul Parey zum Abgleich der Zugangsdaten und der Vergabe von Berechtigungen
– Erweiterung der ViMP API um spezifische von Paul Parey geforderte Anpassungen
– Transfer der Videos aus dem DAM ( Digital Asset Management ) des Kunden in das ViMP System
– Individuelle Anpassung des Portals durch den Kunden, damit ist Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit gewährleistet
– Anpassung des Transkoders von ViMP um die sehr hohe Qualität der Videos zu garantieren
– Umsetzung des sehr individuellen Templates und weitere optische Anpassungen nach der CI des Kunden
– Implementation einer komplexen Berechtigungsmatrix für das Ansehen von Videos
Auch nach dem Go-Live werden wir Paul Parey weiterhin als Beratungs- und Umsetzungspartner begleiten und stellen eine kontinuierliche Verbesserung der Videoplattform sicher.

#Paul Parey | #PareyGo | #VIMP#Internetagentur | #Videoportal | #Jagd | #Individualprogrammierung

Kundenaussage(n)

Georgios Lingos, IT-Leiter:

"Ich möchte mich bei Ihren Mitarbeitern und Ihnen bedanken und deren gute Leistungen, die schnellen Reaktionszeiten sowie die enorm schnellen Turnarounds für Feature Requests und Bugfixes im Projektverlauf hervorheben. Vielen Dank für die hervorragende Umsetzung und Zusammenarbeit."