VerpackV konkret – IT Beratung

VerpackV konkret

Dahinter verbirgt sich eine Plattform mit Informationen, Hilfestellungen und praktischen Beispielen zur Verpackungsverordnung1. In dieser hat der Gesetzgeber die Entsorgung von Verpackungen geregelt, um die Auswirkungen von Abfällen aus Verpackungen auf die Umwelt zu verringern.

Zentraler Aspekt

Herstellern von Produkten die Zuordnung der Verkaufsverpackungen zu ermöglichen. Ganz gleich, ob es sich also um Wertstoffe, die der gebührenfinanzierten, kommunalen Entsorgung zugeführt werden, handelt, oder ob die Entsorgung der Wertstoffe über das privatwirtschaftlich organisierte duale Systeme erfolgt. In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft „ARGE VerpackV konkret“ und der GVM Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung mbH wurde 2009 eine komplett administrierbare Online-Plattform zur Darstellung und Information der 5. Verpackungsnovelle erstellt. Die komplette Internetseite ist vollständig über das Redaktionssystem TYPO3 administrierbar.

Glanzstück ist der Mitgliederbereich, welcher, mit einer umfangreichen Verpackungsdatenbank bestückt, einen umfassenden Überblick über die Einstufungen von Verpackungen im Sinne der Verpackungsverordnung ermöglicht. Hier können unterschiedlichste Verpackungs- und Nicht-Verpackungsbeispiele von der Toilettenpapierrolle bis hin zur Toner-Kartusche betrachtet werden. Zu jedem Beispiel wird, neben Bezeichnung und Abbildung, eine Einstufung Verpackung/Nicht-Verpackung und entsprechende Begründungstexte angeboten.

Darüber hinaus stehen selbstverständlich alle Verordnungen/Gesetzestexte zur detaillierten Information bereit. Diese sind gestaffelt, so dass von der groben Zuordnung bis hin zur Einstufung unterschiedlicher Materialien sämtliche Informationen zum Thema abgerufen werden können.

Der mehrstufige Mitgliederbereich/Loginbereich ermöglicht es der Arbeitsgemeinschaft, ihren Mitglieder alle benötigten Informationen speziell zugeschnitten zur Verfügung zu stellen. Neben der reinen Darstellung und einer Druck-Ansicht wird dem Seitenbesucher zudem die Möglichkeit geboten, jede Seite als PDF aufbereitet zu speichern (z. B. zur weitergehenden Bearbeitung im eigenen Unternehmen).

Konzeption: VerpackV konkret mit Unterstützung durch ISCOPE
Grafische Gestaltung und technische Umsetzung durch ISCOPE, zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft „ARGE VerpackV konkret

1Verordnung über die Vermeidung und Verwertung von Verpackungsabfällen vom 21.08.1998 zuletzt geändert durch Art. 2 V vom 02.04.2008, BGBl. I S. 531

 

| #Typo3 | #Datenbank | #Konzept | #Redaktionssystem