Screencast für die Laborgemeinschaft Bielefeld

This post is also avaiable in english.



www.laborgemeinschaft-bielefeld.de

So ziemlich jeder von uns hat sich bei einem Arzt seines Vertrauens schon einmal, höchstwahrscheinlich zigmal, Blut abnehmen lassen. Und so ziemlich jeder von uns weiß, dass der Vorgang mit Blutstauung und Spritze nicht unbedingt zu den angenehmen Dingen des Lebens gehört, und zwar weder für uns als Patienten, noch für den Arzt oder die Krankenschwester. Die wenigsten wissen allerdings, dass selbst kleinste „Ungenauigkeiten“ bei einer „einfachen Blutentnahme“ eine Blutprobe unbrauchbar machen können. Und dass es zudem noch unterschiedliche Blutentnahmesysteme gibt, macht es nicht einfacher. Leider werden diese Fehler auch erst bei der Laboruntersuchung erkannt, z. B. durch völlig seltsame Blutwerte. Das Labor gibt dann dem Arzt Bescheid, der uns als Patienten nochmals zur Blutentnahme einbestellen muss.

Als wir bei unserem Kunden, der Arbeitsgemeinschaft Ostwestfälischer Ärzte GbR, auf diesen Umstand trafen, fragten wir uns, ob dem nicht irgendwie Abhilfe geschaffen werden könnte?! Die klassischen Printmedien erreichen nicht jeden, müssten zumal auch vor Ort ausliegen und verfügbar sein. Man bräuchte etwas, dass nicht nur den genauen Ablauf und die Handhabung erklärt, sondern auch überall für alle Ärzte der Laborgemeinschaft Bielefeld verfügbar ist: ein Screencast! (Ein „Heureka“ wäre jetzt an dieser Stelle etwas übertrieben. Ein Screencast stellt das ideale Medium dar für die unkomplizierte Darstellung komplexer Vorgänge.)

Nachdem wir also alle wichtigen „Problemfälle“ bei der Blutentnahme intellektuell erfasst hatten, begannen wir mit dem Schreiben eines Storyboards. Wir versuchten hierbei auf jedes „Problem“ im Blutentnahmeprozess einzugehen. Also fügten wir noch jedem Kapitel ein kleines Scribble hinzu. So machten wir es dem medizinischen Fachmann bei der Kontrolle einfacher, die richtigen Worte bei den richtigen Bildern zu sehen, zu korrigieren oder zu positionieren. Nachdem die inhaltlichen Korrekturen erfreulich gering ausfielen, begannen wir mit den Tonaufnahmen (Sprechen der Texte), den Reinzeichungen der animierten Elemente, der Animation der Elemente im Gesamtzusammenhang und schlussendlich mit dem Filmschnitt.

Da ein professioneller Sprecher für diesen Zusammenhang auch im Gesamtbudget völlig unangemessen erschien, suchten wir uns einen geeigneten Sprecher in unseren eigenen Reihen. Dank auch hier nochmals an Jutta und Marcel.

 

| #Storyboard | #Reinzeichnung | #Scribble | #Tonaufnahmen | #Sprecher | #Filmschnitt | #Onlinestellung | #Animation